Pflege

Home
Nach oben
Rasseverzeichnis
Der Reitsport
Glossar
Forum
Linkliste
Inhalt
Haftungsausschluss

 


Haltung

Pferde bevorzugen Ställe in denen sie bzw. aus denen sie hinausgucken können. Nichts ist schlimmer für ein Pferd, als abgeschottet von Stallbetrieb und Pferdekumpel in einer dunklen Box zu vermodern. Helle und luftige Ställe sind ein unbedingtes Muss (luftig, nicht zugig!), wenn eine Außenbox ergattert wurde um so besser! Das lenkt doch ein bisschen davon ab, das man meistens nur für eine oder maximal zwei Stunden rausgeholt wird um dann von ehrgeizigen Reitern durch die Gegend gescheucht zu werden. Die Pferde mit Weidegang gehören schon zu den glücklicheren auf dieser Welt und manch ein Mensch verzichtet sogar ganz darauf sein Pferd einzusperren. Dann möchte so ein Pferd natürlich auch etwas zu fressen bekommen. Man unterscheidet hierbei zwischen Kraftfutter, Raufutter (Heu und Stroh) und Saftfutter (frisches Futter, z.B. Gras, Mohrrüben, Zuckerrüben usw.). Stroh wird als Einstreu benutzt, wenn das Pferd allerdings zu rundlich ist und abnehmen soll, kann es schon mal auf Späne gestellt werden. Kraftfutter und Heu sind "Grundnahrungsmittel" Möhren und Ähnliches als Beifutter immer wieder gern gesehen.


Putzen

Wenden wir uns an das Mysterium Pferdepflege. Hier gilt als oberste Regel: Erst mal gegenseitig beschnüffeln lassen, Futteraustausch stimmt das Pferd in der Regel erstmal freundlich UND immer von der Seite an das Pferd herantreten, wenn es gar nicht geht bzw. nur von hinten immer früh genug für das Pferd bemerkbar machen, ansonsten kann es durchaus passieren dass ein Pferdehuf durch die Luft segelt und möglicherweise einen empfindlichen Körperteil trifft. Wenn die Annäherung geklappt hat: prima! Es folgt das Lösen des Schmutzes mit dem Striegel, vorne am Hals angefangen bis zum Hintern. Auf der anderen Seite genau das Gleiche. Danach wird der gelöste Dreck mit der Kardätsche ausgebürstet und voila! Je nachdem wie sorgfältig man war hat man ein mehr oder minder sauberes Pferd, ganz einfach. Eben noch die Hufe mit dem Hufkratzer sauber machen (generell von vorne links über hinten links und rechts dann nach vorne rechts), es hilft wenn man sich gegen das Pferdebein stemmt, Sole rechts), es hilft wenn man sich gegen das Pferdebein stemmt, sollte das Pferd mal irgendwelche Anstalten machen das Bein nicht zu heben.