Ara-Appaloosa

Home
Nach oben
Rasseverzeichnis
Der Reitsport
Über Pferde
Glossar
Gästebuch
Forum
Linkliste
Kontakt
Inhalt
Haftungsausschluss

 

Ara-Appaloosa

Herkunft:

USA
Stockmaß:
Charakter: Guter Charakter und ausgeglichenes Temperament
Verwendung: Ein Freizeit- und Familienpferd für alle Reitweisen und Disziplinen des Pferdesports
Besonderheiten:
 

Ein deutlich vom Araber geprägter Appaloosa mit Farbe und Fleckung, Eleganz und Qualität, robuster Gesundheit, Ausdauer und Leistungsfähigkeit der beiden Rassen.

Der Ara-Appaloosa ist keine neue Rasse, mehr ein Partbred oder Halbblüter, d. h. die gelungene Kreuzung des Appaloosa mit dem Araber. Man kann auch von einer Rückzüchtung sprechen: Denn es ist der Versuch, vom Appaloosa im Quarter Horse- oder Vollblut-Typ wegzukommen und wieder den ursprünglichen, reinen Appaloosa zu züchten, der Araberblut geführt haben soll. Aus der bildenden Kunst des Mittleren Ostens und Ägyptens sind uns auf fällige, bunte, vielfarbige Araber bekannt. Von dem Schweizer Maler Rudolf Friedrich Kurz existiert aus dem .fahre 1848 das Bild eines Appaloosas im Arabertyp.

s dem .fahre 1848 das Bild eines Appaloosas im Arabertyp.

Claude Thompson, der 1938 den Appaloosa Horse Club gründete, erinnerte sich an die schönen Appaloosas, die er in seiner Jugend gesehen hatte und vermisste. Er war überzeugt, dass nur die Zufuhr des edlen, arabischen Blutes zurück zum reinrassigen Appaloosa führen würde und erlaubte durch Aufnahme in das Zuchtprogramm die Verwendung des Arabers. Seitdem gibt es wieder Stämme, die Araberblut führen. Der Ara-Appaloosa und die Gründung der Ara-Appaloosa Society 1985 sind das Ergebnis der konsequenten Durchsetzung dieses Zuchtziels: ein im arabischen Typ stehender Appaloosa.