Ainos-Pony

Home
Nach oben
Rasseverzeichnis
Der Reitsport
Über Pferde
Glossar
Gästebuch
Forum
Linkliste
Kontakt
Inhalt
Haftungsausschluss

 

Ainos-Pony

Herkunft:

Die Population des Ainos-Ponys lebt in nur mehr wenigen Exemplaren wild auf der westgriechischen Insel Kephalonia im Golf von Pátras
Stockmaß: 115 bis 130 cm
Charakter: Früher wurden sie als Saumtiere im Gebirge eingesetzt, doch heute kümmert sich kaum noch einer um sie, von daher leben sie wild auf der Insel. Sie würden jedoch auch gute Reitponys abgeben
Verwendung:
Exterieur:

Die Ainos-Ponys sind bei rund 115 bis 130 cm Größe typische Gebirgler von einer untersetzten Statur, mit kurzen Hälsen und großen Köpfen. Im Verhältnis zu dem recht kompakten Körper mit dem großen, unedlen Kopf, dem kurzen Hals, der steilen Schulter und der abgeschlagenen Kruppe ist das Fundament hart, trocken und oft fehlerhaft gestellt. Die Beine und Hufe sind sehr kräftig. Die Gelenke sind schwach ausgeprägt und die Hinterbeine säbelbeinig gestellt. Die Ponys sind meist Falben und Braune

 

Der Bestand an Ainos-Ponys, die offenbar vom Pindos-Pony abstammen, schrumpft an Ainos-Ponys, die offenbar vom Pindos-Pony abstammen, schrumpft jährlich, Tourismus und Wilderei sind große Gefahren, zumal die örtliche Bevölkerung keinerlei Interesse an den Tieren hat, sie im Gegenteil als Weidekonkurrenz für die Ziegen sieht. Die Universitäten von Athen und Thessaloniki bemühen sich trotz alledem um Schutzprogramme für diese interessante Population, die aber bisher wenig Erfolg verzeichneten. Der Restbestand von etwa 20 Tieren fristet in etwa 1.400 m Seehöhe an den Hängen des Ainos - Berges ein karges Leben.