Buckskin

Home
Nach oben
Rasseverzeichnis
Der Reitsport
Über Pferde
Glossar
Gästebuch
Forum
Linkliste
Kontakt
Inhalt
Haftungsausschluss


Buckskin

Herkunft:

USA
Stockmaß: sehr unterschiedlich und reichen vom Pony und leichten Reitpferd bis zum Quarter-HorseTyp
Charakter: Außerordentlich ausdauerndes, hartes, leistungsfähiges und zähes Reitpferd.
Verwendung:  
Besonderheiten:
 

Obwohl das unterschiedlich getönte, falbfarbene Deckhaar sein augenfälligstes Kennzeichen ist, möchte er nicht als reine Farbzucht angesehen werden. Denn schon im alten Westen wurde das Buckskin Pony wegen seiner kräftigen Gliedmaßen und eisenharten Hufe sowie der Fähigkeit, „Gewicht zu tragen", bewundert. Buckskins sind nicht nur schlicht falbfarbig, sondern die Falbfarbe weist unterschiedliche Schattierungen und auch Abzeichen auf. Die Schattierungen reichen von gelb oder gold mit schwarzen Abzeichen und vielleicht auch Aalstrich sowie Zebrastreifen bis zu Rot- und Mausfalben unterschiedlicher Schattierung mit Aalstrich. Weiße Abzeichen werden bei Buckskins ungern gesehen und sind nur unterhalb vom Karpal - Sprunggelenk erlaubt.

Die Abstammung führt. wenn auch nicht in gerader Linie, weit zurück. Man findet darin das Blut des spanischen Sorraia, des Mustang unück. Man findet darin das Blut des spanischen Sorraia, des Mustang und Quarter Horse sowie europäischer Ponyrassen, des Norfolk Trotter und des aus Norwegen stammenden Fjordpferdes, alle Rassen, die ihre Abstammung bis zum Tarpan zurückführen können. Das Zuchtbuch wird von der International Buckski Horse Association in Shelby, Indiana/US. geführt.