Barock-Pinto

Home
Nach oben
Rasseverzeichnis
Der Reitsport
Über Pferde
Glossar
Gästebuch
Forum
Linkliste
Kontakt
Inhalt
Haftungsausschluss

 

Exterieurbeschreibung:
Der Barock-Pinto steht im totalen Friesen-Typ und besitzt eine sehr gut bemuskelte Kruppe und neigt eher dem Quadratischen zu. Es kommen ausschließlich Schecken vor. Das Stockmaß liegt zwischen 150 und 162 cm.

Herkunft:
Der Barock-Pinto wird in Deutschland und den Niederlanden gezüchtet.

Leistung:
Der Barock-Pinto ist auf Grund seines angenehmen Charakters und seiner Rittigkeit ein echter Allrounder für die ganze Familie. Zudem ist er sehr leichtfuttrig und unkompliziert im Umgang und außerdem ist er für fast alle Sparten der Reiterei erfolgreich einsetzbar. Außerdem verfügt er über die typische hohe Knieaktion des Friesen.

Zuchtgeschichte:
Vor etwa 5 Jahren sah Frau Massanneck vom Gestüt Classica das erste Mal einen Barock-Pinto-Hengst. Seine Ausstrahlung und der Charakter faszinierten sie, jedoch war der Hengst ohne Abstammungsnachweis. In Holland versucht man seit 1965 durch verschiedene Anpaarungen die Barock-Pintos zu züchten, jedoch ohne den erwünschten züchterischen Erfolg. Als sie dann stolze Besitzerin eines Hengstfohlens wurde, setzte sie sich als Ziel, diese Rasse nur auf friesischer Linie zu züchten. Da ihre Hengste nie gekört wurden, konnten auch keine Zuchtkriterien gesetzt werden. Daraufhin versuchte sie, einen Zuchtverband zu finden, der ihre Hengste anerkennt. Nun hatte sie ihren Traum verwirklicht. Sie hatte im Rheinisch-Westfälischen Pferdestammbuch das Glück, als erste zwei Barock-Pinto-Hengste auf Anfrage im Verband zur Körung vorstellen zu dürfen. Mit Majestic Shetimo, Junghengst von Nico I a. d. Friesen-Stute Kamila wurde der Grundstein mit der ersten Generation gesetzt. Hieraus öffneten sich die Türen für die Vorstellung der Barock-Pinto-Zucht. Das erste Produkt, ein Stutfohlen, konnte auf der Zuchtschau präsentiert werden.
Als weiterer Erfolg konnte sie für die Zucht einen weiteren Hengst namens Majestic Shetan erwerben. Dieser Hengst kam roh und unerzogen und war ebenfalls ohne Abstammungsnachweis. Jedoch stellte sich nach kürzester Zeit heraus, das bedingt durch seine enorme Ausstrahlung, extrem hohen Knieaktion sowie super Scheckung seine exzellente Persönlichkeit hervorgehoben wurde. Für sie stand außer Frage, diesen Hengst ebenfalls zur Körung vorstellen zu dürfen. Im Rheinland war man von diesem Hengst begeistert. Durch sein friesentypisches Aussehen wurde auch er gekört. Jedoch nicht nur für die Zucht sondern auch für die Dressur stellte er seine Talente unter Beweis.
Als Krönung gelang es ihr das eigentlich Unmögliche wahr zu machen. Sie erwarb den berühmten Hengst Nico I, Vater des Majestic Shetimo und stellte ihn auch noch erfolgreich auf der Körung in Aachen 2002 vor. Mit diesen drei gekörten Barock-Preich auf der Körung in Aachen 2002 vor. Mit diesen drei gekörten Barock-Pinto-Hengsten ist es ihr nun möglich, eine qualifizierte, hochwertige Zucht mit einem sehr geringen Inzuchtfaktor und guten Qualitätsmerkmalen zu sichern.