Mustang

Home
Nach oben
Rasseverzeichnis
Der Reitsport
Über Pferde
Glossar
Gästebuch
Forum
Linkliste
Kontakt
Inhalt
Haftungsausschluss

 

Mustang

Herkunft:

USA
Stockmaß: 140 - 150 cm
Charakter: Unabhängig, hartnäckig
Verwendung: Viehwirtschaft, Reitpferd, Ausdauerrennen
Besonderheiten: Unterschiedlich, leicht gebaut, trockene Beine und Füße
Gangmechanik:  
 

Unveredelte, halbwilde Ponyrasse; recht grober Ramskopf auf tief getragenem, kräftigem Hals; genügend Widerrist; stabiler, rundrippiger Rumpf; kräftiger Rücken mit leicht abgeschlagener Kruppe; starke, kurze Beine und unglaublich harte Hufe.

Der Mustang ist das nordamerikanische Wildpferd; es stammt von den Pferden spanischer Siedler ab und hat deshalb Blut von Andalusiern, Arabern und Berbern in sich. Mustangs sind über 300 Jahre frei umherzogen - eine Zeitspanne, in der sie sich zu zähen, genügsamen und unabhängigen Pferden entwickelt haben. Viele wurden von Indianern eingefangen, später waren sie auch bei den Cowboys sehr beliebt. Bei den ersten Mustangs waren das spanische und das Berberblut unübersehbar.
 
Mustangs haben ein gutes Gespür für Rinder. Neben der Arbeit mit den Viehherden kreuzte man sie auch mit größeren Rassen, die Siedler mitbrachten, um größere Arbeitspferde zu züchten. Später wurde auch mit dem Vollblut gekreuzt. Mit dem Quarter Horse gelang die bemerkenswerteste ZüchtVollblut gekreuzt. Mit dem Quarter Horse gelang die bemerkenswerteste Züchtung einer neuen Rasse, die auf den Mustang zurückgeht. Er war aber auch bei anderen Rassen wie dem Appaloosa, Palomino und dem Pinto beteiligt.

Die Zahl der wildlebenden Mustangs ist so stark zurückgegangen, dass sie heute per Gesetz geschützt sind. Außerdem wurden zahlreiche Register angelegt, um die verschiedenen Unterarten zu erhalten. Im Register für Spanische Mustangs z.B. werden die Berberabkömmlinge geführt. Diese Pferde eignen sich besonders als Reitpferd und für Ausdauerrennen. Im Register für spanische Berbermustangs werden die Tiere erfasst, die keine reinrassige Berberabstammung aufweisen, aber die korrekten Merkmale haben.