New Forest Pony

Home
Nach oben
Rasseverzeichnis
Der Reitsport
Über Pferde
Glossar
Gästebuch
Forum
Linkliste
Kontakt
Inhalt
Haftungsausschluss

 

New Forest Pony

Herkunft:

Großbritannien (Südengland, New Forest)
Stockmaß: 125 - 147 cm
Charakter: Robustes, großrahmiges Wildbahnpony; verhältnismäßig uneinheitliches Erscheinungsbild, aber in der Regel mit Reitpferde - Exterieur und ausgeglichenem Temperament
Verwendung: vielseitiges Familienpferd für Kinder, Jugendliche und Erwachsene passender Größe, Turnierpferd (Springen, Dressur) für jugendliche, Fahren
Besonderheiten: Gangarten: Schritt, Trab, Galopp
Gangmechanik: raumgreifend, elastisch, energischer Schub aus der Hinterhand
 

In seiner ursprünglichen Form ist das New Forest Pony sehr inhomogen und schwankt in Größe, Exterieur und Typ. Der Gestütstyp ist ein galt mittelgroßes Pony von harmonischem Äußeren, mit guten Points. Der Kopf ist oft groß, mit wenig Ponyausdruck, der Hals kräftig und mittellang. Sehr gute Schulter, kompakter Rumpf mit genügend Breite und Tiefe, wenig Widerrist. Stabiles, trockenes Fundament mittlerer Stärke, gute Hufe. Leicht abfallende Kruppe mit tief angesetztem Schweif. Alle Farben außer Schecken, oft Füchse, Braune und Rappen.

Die Ursprünge des New Forest Ponys sind ähnlich denen des Exmoor und des Dartmoor Ponys, da sich der Wald, in dem sie vor 1000 Jahren lebten, bis Devon und Somerset ausgedehnt hat. Der früheste Hinweis auf diese Rasse stammt aus dem 11. Jahrhundert, als König Canute herrschte: Es wurde von Pferden berichtet, die frei im Wald herumliefen.

Ihr Lebensrahm liegt nicht so abgelegen, wie wir es von anderen einheimischen Ponys her kennen. Über die Jahrhunderte wurden dort auch Gruppen anderer Rassen freigelassen, so dass das New Forest Pony jetzt eine große Bandbreite verschiedener Arten aufweist. Von Zeit zu Zeit bemühte man sich um Aufwertung der wildlebenden Ponys. So erlaubte z.B. Queen Victoria 1852, dass ein Araberhengst sich acht Jahre lang frei im Wald bewegen durfte, um die Stuten zu decken. Heute werden dafür auch Vollblüter und Hengste anderer einheimischer Rassen eingesetzt.

Das New Forest Pony ist das zweitgrößte der englischen Ponys. Es hat einen schmaleren Rahmen als die anderen und ist damit besonders gut für Kinder geeignet. Trotzdem ist es kräftig s die anderen und ist damit besonders gut für Kinder geeignet. Trotzdem ist es kräftig genug, auch Erwachsene zu tragen.

New Forest Ponys leben immer noch wild im Wald. Ihre Hengste werden jährlich auf ihre Qualität hin untersucht. Aufgrund der langjährigen Nähe und Bekanntschaft mit den Menschen hat es seine natürliche Scheu vor dem Menschen fast verloren und ist besonders fügsam und sanft.