Sella Argentino

Home
Nach oben
Rasseverzeichnis
Der Reitsport
Über Pferde
Glossar
Gästebuch
Forum
Linkliste
Kontakt
Inhalt
Haftungsausschluss


Sella Argentino

Herkunft:

Argentinien
Stockmaß: um 155 cm
Charakter: Schnell und wendig, couragiert und gehorsam. Ausgezeichneter Galopp, gutes Springvermögen
Verwendung: weltweit als Sport- und Polopony geschätzt
Besonderheiten:
 

Ein eleganter Halbblüter im Typ des Englischen Vollblüters stehend. Ausdrucksvoller, mittelgroßer Kopf, gut angesetzter, genügend langer Hals, deutlicher Widerrist, gute schräge Schulter, gute Gurtentiefe, elastischer Rücken, lange muskulöse Kruppe. Stabiles Fundament mit kurzen, knochenstarken Röhrbeinen, korrekten Gelenken und harten Hufen. Alle Farben vertreten.

Der Anglo-Argentino ist ein ausgezeichnetes Reit- und Sportpferd mit besonderer Eignung für den Polosport. Die Rasse entstand vor gut 50 Jahren und verdankt ihre Entstehung dem Wunsch, den weit verbreiteten, harten Criollo zur Verwendung im Sport, durch Zufuhr Englischen Vollbluts im Aussehen und in der Leistung zu verbessern. Bereits in den 50er Jahren konnten argentinische Reiter auf internationalen Turnieren große Erfolge erringen, so 1956 Major Delia, der auf Discutido das Springderby gewann. Die Anglo-Argentinos werden wie die Criollos in großer Herden frei gehalten, Anglo-Argentinos werden wie die Criollos in großer Herden frei gehalten, sind deshalb geschätzt und kommen in jedem Gelände zurecht. Sorgfältig ausgebildet sind sie äußerst zuverlässige Reitpferde. Die Zucht liegt in den Händen privater Züchter, wird aber staatlich gefördert, da Anglo-Argentinos ein bedeutender Exportartikel sind. Das Stutbuch wird von der Association Argentina de Formento Equino geführt.