Tibet Pony/Nanfan

Home
Nach oben
Rasseverzeichnis
Der Reitsport
Über Pferde
Glossar
Gästebuch
Forum
Linkliste
Kontakt
Inhalt
Haftungsausschluss


Tibet Pony / Nanfan

Herkunft:

Tibet und die Regionen des Himalaja, der Mongolei sowie die an Tibet angrenzenden Provinzen Chinas
Stockmaß: ca. 110 - 145 cm
Charakter: widerstandsfähig, kräftig
Verwendung: Reit-, Pack-, Arbeitspony
Besonderheiten: vertragen große Hitze, sowie große Kälte
Gangmechanik:  

 

Tibet-Pony (Nanfan)

Kräftiges, stämmiges, im Typ sehr unterschiedliches Gebirgspony. Mittelschwerer Kopf mit breiter Stirn und geradem Profil, oft auch Ramsnase; kräftiger Hals, wenig Widerrist, steile Schulter, tiefer Rumpf mit breiter Brust und kräftiger Hinterhand. Stabiles, kurzes Fundament mit guter Knochenstärke und harten Hufen. Kräftiges, volles Langhaar. Alle Farben, häufig Schimmel.

Anspruchslos, widerstandsfähig, ausdauernd und trittsicher. Außerordentliches, leistungsstarkes Reit-, Zug- und Tragpony, das, je nach Typ, auch zum Polospiel verwendet wird. Anlage zu Paß und Tölt vorhanden.

Es ist ein Abkömmling des ursprünglichen Wildpferdes aus den Steppen Mittelasiens. Die harten Lebensbedingungen haben das Tibet Pony geprägt. Wie alle Steppenpferderassen wurde es besonders zur Zeit der Weltherrschaft der Mongolen unter Dschingis Khan durch Kreuzungen mit Pferden aus den unterworfenen Ländern beeinflusst. Man findet deshalb beim Tibet Pony nicht nur kleine und struppige Exemplare mit einem Stockmaß um 125 cm, sondern auch größere, edlere Tiere. Die Ponys in Baltistan in Westtibet werden von dem englischen Geologen Drews als „etwa 132 cm groß, schön geformter Kopf, breite Brust, tonnenförmiger Brustkorb, gute Hinterbacken, gutes Herz, Ausdauer" beschrieben. Auch die vor Jahren in Tibet entdeckten Riwoque- und Nangehen-Pferde sind, trotz unterschiedlichen Typs und Exterieurs, Tibet Ponys. Generell wird zwischen dem größeren und ruhigeren Kansu -und dem leichten Tijin-hai-Pferd unterschieden. Letztere sind fast alle Paßgänger.


Tonking-Pony
Mit seinen Unterrassen Annam- und Hainandao-Pony aus Laos bzw. von der südchinesischen Insel Hainan stellt das vietnamesische Pony einen weiteren . von der südchinesischen Insel Hainan stellt das vietnamesische Pony einen weiteren typischen Vertreter dieser Gruppe dar. Klein, ca. 110 bis 125 cm Stockmaß, ist es schnell, zäh und wendig. Früher wurde es auf den chinesischen Rennbahnen verwendet, später auch als Remonte bei der vietnamesischen Armee. Wrangel lobte seinen Adel, seine Härte und Qualität.